Stellenangebot

Zur Verstärkung unseres Teams in der Finanzabteilung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Sachbearbeiter Ertragssteuern (w, m, d)

in Vollzeit, unbefristet

Aufgabenschwerpunkte:

  • Vorbereitung der Steuererklärungen der BgAs der Gemeinde
  • Steuerrechtliche Prüfung von Einzelfällen
  • Ansprechpartner bei steuerrechtlichen Fragen für die Fachabteilungen und die Steuerberater
  • Mitarbeit bei Aufbau und Umsetzung eines Tax-Compliance-Management-Systems
  • Vertretung des Sachbearbeiters Umsatzsteuer
  • Mitarbeit in der Kämmerei

Wir suchen eine Fachkraft mit:

  • Abgeschlossenem Studium zum Dipl.-Betriebswirt (FH), vergleichbarem Studienabschluss oder abgeschlossener Ausbildung zum Steuerfachangestellten mit Fortbildung zum Steuerfachwirt und/oder Bilanzbuchhalter. Ebenso denkbar ist eine Verwaltungsausbildung mit erfolgreich abgelegtem BLII
  • Umfassenden Kenntnissen und Erfahrungen auf dem Gebiet des Steuerrechts
  • Verantwortungsvoller, zuverlässiger und sorgfältiger Arbeitsweise
  • IT Kenntnissen, insbesondere Microsoft Excel und Word
  • Eigeninitiative
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Eine vielseitige und interessante Aufgabe
  • Gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Tarifgerechte Bezahlung nach TVöD entsprechend der persönlichen Voraussetzungen und Qualifikation mit den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Die Stelle ist mit E10 bewertet.
  • Zusätzlich die Umlandzulage München und ggf. eine Arbeitsmarktzulage sowie einen Arbeitgeber-Fahrtkostenzuschuss

Für weitere Informationen stehen Ihnen aus der Kämmerei Herr Westermeier (089-95081-25) und Frau Korff in der Personalstelle (Tel. 089 95081-254) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an die Gemeinde richten:

Gemeinde Unterföhring
Personalstelle
Münchner Straße 70
85774 Unterföhring

Bei einer Bewerbung per E-Mail bitten wir Sie, die Unterlagen in einer PDF-Datei gesammelt an personalstelle@unterfoehring.de zu senden.

Schwerbehinderte Menschen werden, bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung, bevorzugt berücksichtigt.

Zurück