Informationen zum Coronavirus

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen im Überblick

Die aktuellen Regelungen, Inzidenzwerte und die aufgeschlüsselten Fallzahlen im Landkreis finden Sie auf der Website des Landkreises München.

 

Am 30. Juni 2022 ist eine Neufassung der Coronavirus-Testverordnung in Kraft getreten. Damit wurden die anlasslosen Testungen asymptomatischer Personen (=Bürgertestungen) eingeschränkt. In welchen Fällen weiterhin ein Anspruch auf kostenlose Testung mittels PoC-Antigenschnelltest oder PCR-Test besteht, finden Sie auf der Website des Landkreises München unter www.landkreis-muenchen.de/coronatest

 

Seit dem 3. April 2022 gelten in Bayern die Regelungen der 16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Die Verordnung wurde zuletzt am 21. Juli 2022 geändert und tritt mit Ablauf des 20. August 2022 außer Kraft.

Im Detail finden Sie die Regelungen und Rechtsgrundlagen auf den Seiten der Bayerischen Staatsregierung und des Bayerischen Gesundheitsministeriums.

 

Schnelltestangebot des Landkreises München im Bürgerhaus Unterföhring

Die Testzeiten im Bürgerhaus sind:

 

  • Montag: 7.30 bis 10 Uhr (Am Montag, 3. Oktober entfällt die Testung)
  • Freitag: 16 bis 18 Uhr

 

WICHTIGER HINWEIS: Essen und trinken Sie nicht direkt - mindestens 30 Minuten - vor der Testung, damit das Testergebnis nicht verfälscht wird!

Das Tragen einer FFP2-Maske im Testzentrum ist verp–flichtend.

Ist Ihr Testergebnis positiv, so sind Sie verpflichtet sich umgehend in Isolation zu begeben. Weitere Information hierzu erhalten Sie hier.

Bei Fragen bitte unter Telefon 089 950 81-125 anrufen. Die Unterföhringer Corona-Hotline gibt gerne Auskunft.

 

Seit 1. Juli 2022 haben nur noch besonders schützenwerte Personen Anspruch auf eine kostenlose Antigen-Schnelltestung im das vom Landkreis München betriebene Testzentrum im Bürgerhaus an der Münchner Straße 65.

Kostenpfl–ichtige bzw. teilkostenpfl–ichtige Antigen-Schnelltestungen werden im Bürgerhaus nicht durchgeführt! Hierfür werden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt, weitere Arztpraxen oder Apotheken. Auch PCR-Tests sind im Bürgerhaus Unterföhring nicht möglich. 

Am 30. Juni 2022 ist eine Neufassung der Coronavirus-Testverordnung in Kraft getreten. Damit wurden die anlasslosen Testungen asymptomatischer Personen (Bürgertestungen) eingeschränkt. In welchen Fällen weiterhin ein Anspruch auf kostenlose Testung mittels PoC-Antigenschnelltest oder PCR-Test besteht, ‡finden Sie auf der Website des Landkreises München. Hier die wichtigsten Änderungen zu den Antigen-Schnelltests:

T
ests bleiben kostenlos für:

• Kinder unter 5 Jahre
• Schwangere bis SSW 24
• Besuchende und Personal in Krankenhaus, P–flegeheim und Reha
• Haushaltsangehörige von nachweislich In‡fizierten
• Bewohner:innen von Einrichtungen der Eingliederungshilfe
• Menschen, die sich nicht impfen lassen können

Tests kosten 3 Euro:
• beim Besuch älterer Menschen ab 60 Jahre
• Menschen mit Vorerkrankungen/Behinderung
• vor größeren Veranstaltungen im Innenraum
• mit Warnung in der Corona-Warn-App

Weitere Informationen ‡finden Sie auch auf der Website des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie beim Bundesministerium für Gesundheit (BMG).

 

Kommen Sie auf keinen Fall zum Testen, wenn Sie COVID-19 Symptome haben! Wenden Sie sich bitte an an Ihren Hausarzt.

Corona-Impfung

Wenn Sie keinen Hausarzt haben, wenden Sie sich bitte an das Impfzentrum Bayern oder Sie informieren sich über die mobilen Impfaktionen des Landkreises München.

Anmeldung zum Impftermin: Bayerisches Impfzentrum

 

Für alle über 12 Jahren finden jeden zweiten Donnerstag im Bürgerhaus Impfungen statt.

Die nächsten Impftermine sind jeweils von 9 bis 17 Uhr am

6. Oktober, 20. Oktober,
3. November und 17. November

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Impfaktionen des Landkreises München finden Sie hier: Impfaktionen Landkreis München

Informationen des Bayerischen Gesundheitsministeriums zum Impfen

Corona-Impfung für Kinder

Impfangebote für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren gibt es im Landkreis München derzeit nur über die drei Impfzentren und in niedergelassenen Arztpraxen. Kinderimpfungen werden vorerst nicht in mobilen Einsätzen angeboten. In den Impfzentren wurden eigene Impfstrecken für Kinder eingerichtet, getrennt von denen der Erwachsenen. Dort können nur Kinder mit Wohnsitz im Landkreis München geimpft werden.

 

In zwei Schritten zum Impftermin

Wer sein Kind in einem der Impfzentren impfen lassen möchte, muss dieses vorab in BayIMCO unter Impfzentrum Bayern registrieren. Achtung: Bitte hier keinen Termin vereinbaren, nur registrieren! Anschließend können Sie einen Termin buchen.

Eltern bzw. Sorgeberechtigte, die für ihre Kinder einen Impftermin vereinbaren möchten, haben auch die Möglichkeit, sich telefonisch an eines der Impfzentren im Landkreis zu wenden.

 

Voraussetzungen für eine Impfung 5- bis 11-Jähriger

  • Begleitung eines oder beider Erziehungsberechtigter
  • Bei Begleitung nur eines Erziehungsberechtigten muss zusätzlich das Einverständnis des anderen Erziehungsberechtigten vorliegen
  • Impfpass (falls vorhanden)
  • Optimalerweise Mitbringen der bereits ausgedruckten und ausgefüllten Impfdokumente (Aufklärungsmerkblatt, Anamnesebogen, Datenschutzerklärung – zu finden auf der Website des Landreises, siehe oben)

 

Alternativ gibt es auch Corona-Impfungen für Kinder in der neuen Impfstelle am Gasteig, auch für Landkreiskinder. Termine sind über die Webseite Bayerischen Impfzentrums möglich.

Informationen für Corona-Betroffene

aktualisiert am 13.04.2022

 

Bitte helfen Sie uns, Schaden von Ihren Mitmenschen abzuwenden - und verhalten Sie sich verantwortungsvoll!

Informationen für Infizierte und Kontaktpersonen

Informationen für Gewerbebetriebe

Die Bayerische Staatsregierung hat für Betriebe und Freiberufler, die durch die aktuellen Entwicklungen in eine existenzbedrohliche Lage und in Liquiditätsengpässe geraten sind, ein Soforthilfeprogramm aufgelegt. Informationen zu Antragsberechtigten, Höhe der Soforthilfe, Antragsformular, Verfahren und zuständige Bewilligungs- und Vollzugsbehörden finden Sie hier

Soforthilfeprogramm der Bayerischen Staatsregierung