Unser Bürgerfest – friedlich, abwechslungsreich und gelungen

Beteiligung am Einzug ins Festzelt erreicht am Freitag ein neues Rekordniveau



Kopf über auf dem Bürgerfest – Viel Spaß hatte die Jugend mit dem Fahrgeschäft Avenger. Foto: Gemeinde Ufg/foe


Schön war’s, kurzweilig, und es hat wieder viel Spaß gemacht: Das Unterföhringer Bürgerfest sorgte auch mit seiner 38. Ausgabe für Freude bei Besuchern, Schaustellern und den Organisatoren. Schon der Auftakt am Freitag war außergewöhnlich gewesen. Beim Freibierausschank auf dem Rathausvorplatz waren über 2.100 Mitglieder der Unterföhringer Vereine zusammen gekommen. Am Einzug ins Festzelt an der Jahnstraße beteiligten sich daher so viele Menschen wie nie zuvor. Sie trafen fast alle rechtzeitig am Bürgerfestplatz ein, bevor der Himmel seine Schleusen öffnete.

Erstmals hatte die gemeldete Anzahl der Zugteilnehmer die Zahl der Sitzplätze im Zelt übertroffen. Daher hatte die Vereinsgeschäftstelle die Plätze für die Vereine im Vorfeld limitieren müssen. Dennoch konnten Vertreter aller gemeldeten 44 Vereine an der Eröffnung mit dem traditionellen Bieranstich durch Bürgermeister Kemmelmeyer teilnehmen. Zur Musik der Fetzentaler feierten sie ungeachtet des Wetters einen gelungenen Bürgerfestauftakt.

Die Band Südherz, die sich viele Unterföhringerinnen und Unterföhringer gewünscht hatten, sorgte am Samstag für ausgelassene Partystimmung im Festzelt. Unterbrochen wurde ihr Auftritt vom erneut eindrucksvollen Musikfeuerwerk. Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Fußballs. Zahlreiche Besucher genossen zunächst den frühen Abend mit den Cagey Strings und im Anschluss beim Public Viewing das EM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen die Schweiz.

Auch die Kinder und Jugendlichen kamen auf ihre Kosten. Das Gruselhaus „Frankenstein“ sowie der „Avenger“ standen bei ihnen besonders hoch im Kurs. Am Kindernachmittag brachte die Band „Schlawindl“ gute Stimmung ins Festzelt und animierte die Kids auf und vor der Bühne zum Mitmachen.

Weitere Musik-Acts wie Acoustic Mix, Roland Hefter und Manyana rundeten das vielfältige Programm des Bürgerfest ab. Trotz des wechselhaften Wetters freuten sich die Organisatoren über ein volles Zelt an allen fünf Tagen und zahlreiche Besucher auf dem Festplatz. Besonders gut besucht war in diesem Jahr der Seniorennachmittag.

Nach Aussage des Festwirts bewegen sich dessen Einnahmen auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr, auch die Schausteller waren zufrieden. So bleibt im Rückblick die Erinnerung an ein friedliches, abwechslungsreiches und gelungenes 38. Unterföhringer Bürgerfest.

Weitere Impressionen finden Sie im kommenden Gemeindeblatt.

 

Fotos: Gemeinde Ufg/foe, ket

 

Zurück