Plausch- & Tausch-Mobil: „eine tolle Belebung“ für den VHS-Vorplatz

Es ist an Vorder- und Rückseite mintgrün, überdacht, wetterfest und auf einen umgebauten Fahrradanhänger montiert: Das Plausch- & Tausch-Mobil steht von nun an bis Ende März auf dem Vorplatz der VHS und Musikschule in Unterföhring. Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer gab es am 15. Dezember dort offiziell für die Nutzung frei. Bei dem Plausch- & Tausch-Mobil handelt es sich um ein Regal mit etwa zwei Quadratmetern Auflagefläche. Wer zu Hause gut erhaltene Dinge besitzt, die er nicht mehr nutzt, die aber anderen Freude bereiten könnten, kann sie dort hineinstellen. Wer etwas entdeckt, was er gebrauchen kann, nimmt es sich. Weitergeben statt wegwerfen und gebraucht besorgen statt neu kaufen sind also die nachhaltigen Prinzipien dieses so genannten Kreislaufschranks.

Dass das Plausch- & Tausch-Mobil des Vereins Kreislaufschränke München e.V., das einzige seiner Art, nun für vier Monate probeweise in Unterföhring Station macht, geht auf eine Initiative von Ricarda Reimann vom Netzwerk Zukunft Unterfairing zurück. „Sie hatte im Vorjahr die Idee des umgekehrten Adventskalenders, bei dem man jeden Tag etwas Gutes gibt statt etwas zu bekommen“, schilderte Rebecca Seifert vom Netzwerk. „Als die Kiste im Unverpacktladen sofort voll war, haben wir gemerkt, dass es da einen Bedarf gibt.“ Der Kontakt zum Verein Kreislaufschränke München e.V. war zügig hergestellt. Am 24. August 2022 folgte der Antrag von Zukunft Unterfairing bei der Gemeinde, das Aufstellen des Plausch- & Tausch-Mobils zu ermöglichen. Dem entsprach der Umwelt-, Digital- und Energieausschuss in seiner Sitzung am 29. September.

„Vielen Dank an das Netzwerk Unterfairing. Sie haben mit Ihrem Antrag bei uns offene Türen eingerannt“, sagte Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer. „Das Plausch- & Tausch-Mobil ist eine tolle Belebung für den Vorplatz der VHS und der Musikschule, wo ja gleich nebenan mit dem Bücherschrank schon ein nachhaltiges Element steht.“ Bücher gehören daher wie Lebensmittel, Kleidung sowie Möbel und Haushaltsgeräte nicht in den Kreislaufschrank. Dieser soll bestehende und bewährte Unterföhringer Einrichtungen wie den Kleiderbügel oder das Shoppen im Schuppen ergänzen, nicht mit ihnen konkurrieren. Das Plausch- & Tausch-Mobil hat der Verein Kreislaufschränke München e.V. im Sommer auf dem Olympiaberg eingeweiht und nun kostenlos nach Unterföhring verliehen. Dort kümmert sich das Netzwerk Zukunft Unterfairing um dessen Betreuung und Pflege. „Es ist ein Prototyp, der neugierig machen und das Interesse wecken soll, später einen festen Kreislaufschrank langfristig zu betreiben“, sagte Vereinsvorständin Hannah Patalong. An den bisherigen Standorten seien die Erfahrungen ausschließlich positiv gewesen. „Wir sind begeistert davon, dass die Leute da nur gute, schöne und brauchbare Sachen reinstellen.“ Daran, dass das auch in Unterföhring so sein wird, hegt sie keine Zweifel. „Wir sind schon in der Verwaltung und beim Netzwerk mit viele tollen Menschen zusammengekommen“, meinte Hannah Patalong. „Und so einen schönen Empfang wie hier hatten wir auch noch nie.“

 

Sie wollen sich als Schrankpat:in engagieren? Dann tragen Sie sich doch gleich über den QR-Code in den dafür vorgesehenen Kalender ein.

 

Zurück