Baumpflegemaßnahmen abgeschlossen

Am 23. Mai konnte man an der Kanalstraße eine etwas andere Art von Baumfällung beobachten: Eine Esche, die aufgrund des Eschentriebsterbens komplett abgestorben war, wurde mithilfe eines 5-Achser Teleskopkrans und eines Baumkletterers gefällt.

Wegen des speziellen Standortes (Straßennähe und neben dem Gemeindeteich) und der grundsätzlichen schlechten Verfassung der Esche, kam eine normale Fällung nicht infrage. So wurde die Esche, durch die Entnahme von Ästen und Stammstücken, die bis zu mehreren hunderten von Kilo wiegen können, nach und nach abgesetzt. Trotz der Befestigung der Holzstücke an Stahlketten ist eine solche Fällung weiterhin mit Risiken verbunden, da trotz der Sicherheitsvorkehrungen beim Herausheben der Äste mit dem Kran Stücke abbrechen können. So herrscht im Umkreis und vor allem unterhalb der angeketteten Äste weiterhin Lebensgefahr.



Sicheres Baumfällen an der Kanalstraße und am Eichenweg. Gemeinde Ufg/nro

Um Unfälle zu vermeiden, ist das Betreten der Gefahrenzonen und vor allem das Unterlaufen des Krans selbstverständlich verboten. Muss man dennoch den Bereich betreten, wie einen Fußgängerweg, um zu seinem Haus zu kommen, so muss man sich unbedingt und immer an die Anweisungen der Arbeiter vor Ort halten. Dies kann dann auch bedeuten, dass abgewartet werden muss, bis der Kran seine Ladung erfolgreich auf dem Boden abgelegt hat. Die Wartezeit vergeht jedoch beim Beobachten einer so interessanten Fällung sehr schnell und vor allem sicher.

Vielen Dank an die Anwohner für ihr Verständnis!

 

 

Zurück