Baumpflanzungen auf dem Parkfriedhof

Das feuchte Wetter hatte es lange nicht zugelassen. Doch in der dritten Maiwoche haben auf dem Parkfriedhof die Arbeiten zur Erweiterung der Baumbestattung begonnen. Bislang stehen dafür dort fünf Stieleichen mit jeweils zwölf Grabplätzen für je zwei Urnenbestattungen zur Verfügung. Weil die Nachfrage nach Baumbestattungen stetig gestiegen ist, hatte der Bau-, Verkehrs- und Grundstücksausschuss am 23. Januar dieses Jahres beschlossen, acht weitere Bäume nachpflanzen zu lassen. In der vergangenen Woche wurden nun die Großbäume, vier Linden und vier Erlen, gleich im benachbarten Grabfeld der bestehenden Baumbestattungen gepflanzt. Auch hier wird es pro Baum kreisförmig angeordnet zwölf Grabplätze geben, in die zwei Urnen eingelassen werden können.

 

 

Zurück