Achtung, Autofahrer! Zum Schulbeginn bitte besondere Vorsicht

Ab Schulbeginn gilt auf der Münchner Straße wieder Tempo 30

 



Der kommende Dienstag, 12. September, ist für etwa 115 Unterföhringer Kinder ein ganz besonderer. Denn dann werden aus Kindergartenkindern stolze ABC-Schützen, die fortan täglich eine der fünf ersten Klassen der Grundschule auf dem Schulcampus besuchen. Zusammen mit vielen anderen Kindern werden die Schulanfänger zu Fuß, mit dem Roller oder auf dem Rad auf den Straßen und Gehwegen im gesamten Gemeindegebiet unterwegs sein.

Für Autofahrer heißt das, dass sie in den kommenden Wochen bitte noch ein wenig vorsichtiger fahren sollten als bisher schon. Denn gerade die jüngeren Schüler können Geschwindigkeiten von Autos und Abstände noch nicht richtig einschätzen – selbst wenn sie schon eine Verkehrserziehung genossen haben. Und wenn sie auf dem Schulweg auch noch ins lebhafte Gespräch mit ihren Freunden vertieft sind, leidet ihre Konzentration auf den Straßenverkehr.

Umso aufmerksamer müssen bitte Sie sein, liebe Autofahrerinnen und Autofahrer, gerade in der Zeit, in der es morgens länger dunkel bleibt. Seien Sie den Kindern im Verkehr ein gutes Vorbild! Dazu gehört auch, dass Sie sich auf der Münchner Straße und auf der Mitterfeldallee an die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h halten, die dort ab Schulbeginn wieder gilt.

Ein besonderer Dank gilt allen ehrenamtlichen Schulweghelferinnen und Schulweghelfern, die in den nächsten Monaten wieder ganz entscheidend dafür sorgen, dass die Kinder kritische Stellen auf ihrem Schulweg sicher passieren.

 

Liebe Erstklässlerinnen und Erstklässler,
die Gemeinde Unterföhring wünscht Euch einen schönen Start in die Schulzeit!

 

Foto: Gemeinde Unterföhring/bue/Montage/nie

 

 

Zurück