Umweltaktiv in Unterföhring

Natur- und Klimaschutz gemeinsam erleben

 

In der Gemeinde gibt es diverse Aktionen die, zum Teil schon traditionell, den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit zum Ziel haben. Gemeinsam können wir hier Natur- und Klimaschutz erleben.

 

Stadtradeln


Seit 2015 beteiligt sich die Gemeinde Unterföhring an der bundesweiten Aktion STADTRADELN.

Auch dieses Jahr sind wir wieder mit dabei! Im Aktionszeitraum von Sonntag, 23. Juni bis Samstag, 13. Juli 2024 können alle, die in Unterföhring leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Aktion mitmachen. Es geht darum, möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Ob der Weg zur Arbeit, zur Schule oder in die Natur führt, spielt dabei keine Rolle. Vor allem ist hier Bewegung im Spiel, was der Gesundheit zugutekommt.

Die acht Kommunen der NordAllianz veranstalten während des Stadtradelns regelmäßig eine Sternfahrt, bei der sich alle Bürgermeister samt den Bürgerinnen und Bürgern zu einer gemeinsamen Tour aufs Rad schwingen. Heuer treffen sich alle beteiligten Kommunen am Freitag, 5. Juli 2024 in Garching.

 

Blumenschmuckprämierung in Unterföhring

 
Blumenschmuckpraemierung 2023 - Hausfront - Guist - Egerlandstraße

Ziel unserer traditionellen Prämierung des Balkon- und Fensterblumenschmucks ist, besonders wirkungsvollen Blumenschmuck in unserer Gemeinde auszuzeichnen. Da diese Prämierung vor allem der Ortsbildverschönerung dient, sollte derjenige Balkon- und Fensterblumenschmuck angemeldet werden, der von der Straße aus gut zu sehen ist (das schließt beispielsweise von innen ans Fenster gestellte Blumentöpfe aus). Auch werden keine alleinigen Vorgärten bewertet, der Blumenschmuck muss in Verbindung mit dem Haus stehen.


Die Bewertung des Blumenschmucks wird von der Gemeindeverwaltung und je eines Vertreters des gemeindlichen Bauhofs, des Landratsamtes München sowie des Gartenbauvereins Unterföhring durchgeführt.

Nach diesen Kriterien wird bewertet:

  • Gesamteindruck des Blumenschmucks und dessen Wirkung auf das Ortsbild
  • Üppigkeit und Blütenfülle
  • Zusammenstellung und Eignung der verwendeten Blumenarten und deren Farbe
  • Pflegezustand

In allen Kriterien werden auch die Punkte Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit besonders berücksichtigt.

Anmeldeschluss ist Dienstag, 16. Juli 2024 um 10 Uhr.

Folgende Preise gibt es zu gewinnen:

  • 1. Preis (Punktezahl 90 - 100): 1,50 € pro Punkt
  • 2. Preis (Punktezahl 75 - 89): 1,00 € pro Punkt
  • 3. Preis (Punktezahl 60 - 74): 0,50 € pro Punkt

Anmeldekarten gibt es ab sofort auf unserer Website, an der Bürgerinfo im Rathaus sowie in der Ausgabe des Gemeindeblatts vom 5. Juli 2024. Selbstverständlich können Sie sich unter der Angabe Ihrer Adresse sowie der Kategorie per E-Mail unter umwelt@unterfoehring.de anmelden.

Die Kategorien sind:

  • Kategorie 1: Balkon und / oder Fenster (mit Angabe des Stockwerks und links oder rechts)
  • Kategorie 2: Hausfront: Fassade, Terrasse oder Terrasse mit Vorgarten

Zudem bitten wir um die Zugabe einer genauen Beschreibung oder eines Fotos, auf dem deutlich zu erkennen ist, welches der zu bewertende Blumenschmuck ist.

 

Krautgärten in Unterföhring – Urban Gardening

 
Urban Gardening Unterföhring ©Gemeinde Ufg/bäu

Seit dem März 2022 werden entlang des Aschheimer Wegs gegenüber der Kleingartenanlage insgesamt 41 Parzellen von 20 oder 40 Quadratmetern Größe für zwei Gartenjahre an interessierte Hobbygärtner vergeben. Sie können die kleinen Parzellen bewirtschaften und dort ihr eigenes Gemüse anbauen. Die Pacht für die zuletzt vergebenen Parzellen lief am 31. Oktober 2023 aus.

 

In der September-Sitzung des Umwelt-, Digital- und Energieausschusses wurde beschlossen, das Projekt Urban Gardening weiter zu führen. Nach Ablauf der Anmeldefrist für die Gartenjahre 2024 und 2025 hatten sich 30 Unterföhringer Bürgerinnen und Bürger dazu entschieden, eine Parzelle zu bewirtschaften. Nachdem es weniger Bewerbungen als zur Verfügung stehende Parzellen gab, hat sich eine Verlosung dieser erübrigt. Am 1. April ging das Hobbygärtnern schließlich in die neue Runde. Die nächste Chance, sich auf eine Parzelle zu bewerben, wird es im Jahr 2026 geben.

 

Bitte achten Sie die Arbeit der Krautgärtner – und deren Eigentum: Die Ernte ist nur für die Pächter bestimmt!

 

Willkommens-Aktion – Geburtenbäume

 

Zur Geburt ihres Kindes erhalten frisch gebackene Unterföhringer Eltern ein Geschenk der Gemeinde. Bis zum Frühjahr 2017 war es ein Baum, den sie auf eine öffentliche Fläche oder in den eigenen Garten pflanzen lassen konnten, über 1.000 Bäume wurden im Zuge dieses Geburtenbaumprogramms im Gemeindegebiet gepflanzt. Auf 3,67 Hektar sind so Streuobstwiesen entstanden. Die Ernte der Früchte ist allerdings nur den Baumeigentümern freigegeben!