Kontakt
Impressum
Ortsübersicht

Medienstandort Unterföhring

Digitales Fernsehen, Kabelnetze mit einer Kapazität von 300 bis 500 Programmen, Pay-TV, Pay-Per-View, Video-On-Demand, Tele-Shopping und andere interaktive Dienste - die Medienindustrie wird der Wirtschaftszweig der Zukunft mit den größten Zuwachsraten.

Unterföhring, als Standort verschiedenster Unternehmen der Medienbranche, wird dabei eine immer wichtigere Rolle spielen.

Foto Medienstandort Unterföhring

Grundstein zum Medienstandort
Den Grundstein zum Medienstandort legte bereits in den fünfziger Jahren die Ansiedlung der RIVA-Lichttechnischen-Betriebe. Im Jahr 1962 übernahmen der Bayerische Rundfunk und das Zweite Deutsche Fernsehen die RIVA-Studios. Dann folgte im Jahr 1972 in Unterföhring die Taurus-Film (jetzt Kirch-Gruppe in Insolvenz).

nach oben

Die Standortfaktoren
Die Standortfaktoren, die schon damals für die Ansiedlung den Ausschlag gaben, haben auch heute noch Gültigkeit. Großflächige Grundstücke, gute individuelle Verkehrsanbindung und die Nähe zur City genauso wie zum Münchner Flughafen sind die attraktiven Komponenten, die für den Standort Unterföhring sprechen.

nach oben

Die Unternehmen
Die Unternehmen, die heute in Unterföhring ihren Firmensitz haben, lesen sich wie das Who is Who der Medienbranche:

Bayerischer Rundfunk (BR), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) mit der 100-prozentigen Tochter Fernsehstudio München (FSM), die ProSiebenSat.1-Gruppe mit ihren Sendern ProSieben, Kabel 1, N24, der ProSiebenSat.1-Produktion, dem Vermarktungsunternehmen SevenOneMedia sowie MM Merchandising Media und SevenOne Intermedia, Münchner Gesellschaft für Kabel-Kommunikation (MGK), Kabel & Medien Service, Deutsches Sport-Fernsehen (DSF), Eurosport, Sky, Telebild, G.A.T., Videocation, Selco, Radio Aktiv GmbH, die Ateliers Seitz und Finkensieper, das Kopierwerk Geyer und ca. neun Produktionsfirmen, wie z.B. die Neue Deutsche Filmgesellschaft mbH (NDF) und die Production Service GmbH (PSG).

nach oben

Moderne Technologien
Mit dem Einzug modernster Technologien in die Medienlandschaft, neuen Übertragungstechniken und neuen Übertragungswegen sowie der Vernetzung bestehender Kommunikationssysteme wie TV, PC, Telefon, Fax, etc. werden die Voraussetzungen für das Fernsehen der Zukunft geschaffen.

nach oben

Design & Umsetzung by RCE