Kontakt
Impressum
Ortsübersicht

Umwelttipp 1

Energiespartipps:

  • Nachwärme: Nutzen Sie die Nachwärme, schalten Sie zehn Minuten vor Ende der Garzeit ab. Die Temperatur hält sich so lange. - Die Topfgröße auf die Plattengröße abstimmen.
  • In den Topf nur soviel Wasser Füllen wie auch benötigt wird. - Nicht vorspülen: Verschmutztes Geschirr nicht vorspülen, sondern nur von groben Speiseresten befreien. Das spart Energie und Wasser
  • Voll-Last: Wer die Geschirrspülmaschine nur einschaltet, wenn sie voll beladen ist, spart Strom und Wasser.
  • Vorwaschen: Das Vorwaschprogramm nur bei sehr stark verschmutzter Wäsche wählen, zum Beispiel bei Berufskleidung. Hartnäckige Flecken vor dem Waschen am besten mit Spezialmittel wie Fleckenentferner, Gallseife oder Bleiche vorbehandeln.
  • Trocknen der Wäsche: Der Wäschetrockner hat den doppelten Energieverbrauch einer Waschmaschine, deshalb lassen Sie die Wäsche besser in einem Trockenraum trocknen.
  • Dicht machen: Schließen Sie abends Fenster- oder Rollläden, das hält die Wärme im Haus. Besonders im Winter macht sich das bemerkbar. Türen von beheizten Räumen sollten nicht offen stehen.
  • Nicht ankippen: Fenster nicht ankippen, sondern kurz weit öffnen. Angekippte Fenster bringen wenig frische Luft, lassen aber viel Wärme nach draußen.
  • Energiesparlampen: Wer Energiesparlampen kauft, sollte Billigprodukte meiden. Diese leuchten oft nur bis zu 2.000 Stunden, Markenlampen dagegen bis zu 15.000 Stunden.

Zurück

Design & Umsetzung by RCE