„Wirf den alten raus“ – Kühlschranktausch-Aktion

Unterföhring hat bis Ende Oktober 2018 den ältesten Kühlschrank der Gemeinde gesucht. Danke für Ihre Teilnahme!

Insgesamt erreichten uns 40 Teilnehmeranmeldungen von den Unterföhringer Bürgerinnen und Bürger. Das durchschnittliche Alter der Geräte war 25 Jahre. Der jüngste Kühlschrank war 10 Jahre alt. Die ältesten Kühlschränke sind 39 Jahre (Baujahr 1979), 46 Jahre (Baujahr 1972) und ca. 60 Jahre (Fertigung Ende 1950er /Anfang 1960er Jahre).
Bereits bei einem 15 Jahre alten Kühlschrank kann sich die Neuanschaffung eines energieeffizienteren Geräts lohnen. Bei der Wahl der Energieeffizienzklassen A+++ können Sie bis zu 70 % Storm einsparen! Dies schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Energiespar-Tipps rund ums Kühlen

  • Je kühler der Aufstellort des Kühlgeräts, desto weniger Strom wird verbraucht. Es heißt also direkte Sonneneinstrahlung zu meiden und keinen direkten Platz neben Herd, Heizung oder Spülmaschine wählen.
  • Kühlschranktüren nicht unnötig offen lassen. Achten Sie zudem auf intakte Türdichtungen und tauen Sie das Gerät regelmäßig ab - vor allem nach Bildung einer dicken Eisschicht im Fach.
  • Kaufen Sie sich idealerweise einen Kühlschrank mit niedrigem Stromverbrauch (A+++-Geräte) und in angepasster Größe. Je größer das Gerät, desto größter der Stromverbrauch. In der Regel rechnet man mit 100 Liter für eine Person, für jede weitere werden weitere 60 Liter benötigt. Beim Gefriergerät sind es ca. 60 Liter für eine Person.
  • Gefriertruhen verbrauchen deutlich weniger Strom als Gefrierschränke und dies bei gleichem Volumen.
  • Ausreichende Temperaturen sind 7°C im Kühlschrank und -18°C im Gefrierfach.
  • Möchten Sie gekochte Lebensmittel aufbewahren, warten Sie mit dem einstellen in das Kühlgerät bist diese abgekühlt sind. Je wärmer die Speisen, desto mehr Energie benötigt der Kühlschrank die eingestellte Temperatur zu halten.
  • Entsorgen Sie Altgeräte fachgerecht im örtlichen Wertstoffhof - viele Altgeräte enthalten noch FCKW die negativ auf die Ozonschicht einwirke, daher ist eine fachgerechte Entsorgung nötig.
  • Nach Heizung und Warmwasserbereitung verbrauchen Kühl- und Gefriergeräte die meiste Energie im Privathaushalt. Ein Kühl-/Gefriergerät mit Energielabel Klassifizierung A+++ verbrauchen im Schnitt ca. 70% weniger als Geräte, die 15 Jahre alt sind.
  • Das Energielabel zeigt Ihnen beim Kauf eines Geräts auf einen Blick den zu erwartenden Stromverbrauch, das Gerätevolumen und die Lautstärke des Geräts an. Sehr gute Geräte sind mit den Energieeffizienzklassen A+++ markiert. Sie sollten sich bewusst sein, dass der Stromverbrauch unter Laborbedingungen ermittelt wird und daher wohl höher ausfallen könnte.
  • Kühlgeräte sollten mit der Rückseite ausreichend weit von der Wand entfernt stehen, nur so kann bewerkstelligt werden, dass die Lamellen be- und entlüftet werden. Ebenso sollte Hausstaub vorsichtig mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Achten Sie hierzu unbedingt auf die Angaben des Herstellers, die in der Gebrauchsanweisung zu finden sind.

 

Bild: Kühlschränke
C.A.R.M.E.N 2017