Kontakt
Impressum
Ortsübersicht

Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat berät den Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung in allen die Seniorinnen und Senioren betreffenden und berührenden Angelegenheiten.

Alle diesbezüglichen Beratungsgegenstände werden dem Beirat durch die Gemeindeverwaltung zugeleitet. Unabhängig davon kann der Beirat von sich aus Vorschläge, Anregungen, Stellungnahmen oder Gutachten abgeben, die auf seinen Antrag im Gemeinderat oder den zuständigen beschließenden Ausschüssen zu behandeln sind. Die Verwaltung ist verpflichtet, den Seniorenbeirat in allen seniorenrelevanten Angelegenheiten zu beteiligen.

Im Februar 2019 fand die konstituierende Sitzung des Seniorenbeirats statt. Das Gremium wählte jeweils einstimmig Wolfgang Schwaiger als Vorsitzenden, Rita Koller-Goertz als stellvertretende Vorsitzende und Irmi Geßner als Schriftführerin. Die Amtsperiode beträgt drei Jahre.

Der Seniorenbeirat sieht seine wichtigsten Arbeitsschwerpunkte in den folgenden Bereichen:

  • Begleitung der gesamten Rahmenbedingungen im Seniorenzentrum Unterföhring
  • Intensive Diskussion zum seniorenpolitischen Gesamtkonzept
  • Fragen in Zusammenhang mit Demenz
  • Konzept Wohnungstausch
  • Neue Wohn- und Versorgungsformen
  • Fragen, die das unmittelbare Wohnumfeld, die konkreten Lebensbedingungen und eine ggf. erforderliche Umgestaltung der Wohnung berühren sowie
  • Themen des täglichen Lebens.

Für Fragen, Anregungen und Vorschläge steht der Seniorenbeirat im Rahmen der Sprechstunden, die im Seniorenaktiv und im Gemeindeblatt angekündigt werden, gerne zur Verfügung. Der Seniorenbeirat ist jederzeit wie folgt zu erreichen:

Seniorenbeirat Unterföhring
St.-Valentin-Weg 20
Tel. 92 37 91 07
E-Mail: seniorenbeirat(at)unterfoehring.de

Satzung des Seniorenbeirats


Der Seniorenbeirat

Foto: Frau Eva Ebner

Eva Ebner

Ziele im Seniorenbeirat:

  • Dass die Anliegen unserer älteren Mitbürger Gehör finden
  • Bezahlbare und seniorengerechte Wohnungen schaffen
  • Errichtung einer Demenz-WG und einer Tagespflege, um die Angehörigen zu entlasten

Foto: Frau Irmgard Gessner

Irmgard Gessner

Ziele Im Seniorenbeirat:

  • Errichtung einer Demenz-WG
  • Bezahlbare Wohnungen für Senioren
  • Demenzbetreuung und Entlastung der Pflegenden zu Hause
  • Einrichtung eines Seniorenstützpunkt
  • Altersarmut in der Gemeinde erfassen

Foto Frau Susanne Kalwa

Susanne Kalwa

Ziele im Seniorenbeirat:

  • Wichtig, dass es Menschen gibt die sich für die Belange der Senioreninnen und Senioren einsetzen
  • Meiner Ansicht nach haben Seniorinnen und Senioren eine schwache Lobby und für eine Stärkung dieser, möchte ich mich als Teil des Seniorenbeirats einsetzen

Foto: Frau Rita Koller-Goertz

Rita Koller-Goertz

Ziele im Seniorenbeirat:

  • Seniorenpolitisches Gesamtkonzept
  • Errichtung eines Seniorenstützpunktes
  • Errichtung einer Demenz-WG
  • Die älteren, gebrechlichen, kranken und einsamen Bürgerinnen und Bürger sollen im Herbst ihres Lebens ihre Würde behalten dürfen

Foto: Herr Wolfgang Schwaiger

Wolfgang Schwaiger

Ziele im Seniorenbeirat:

  • Der Stimme der Senioren Nachdruck zu verleihen
  • Erwartungen und Bedürfnisse aufzugreifen
  • Lösungsmöglichkeiten erarbeiten und diese gegenüber der Gemeinde und anderen betroffenen Einrichtungen vertreten

Foto: Herr Franz Schwarz

Franz Schwarz

Ziele im Seniorenbeirat:

  • Für eine der größten Gruppen in unserer Bevölkerung ist nach meiner Meinung unbedingt ein demokratisch gewähltes Organ zur Vertretung der seniorenpolitischen Interessen nötig
  • Betreuung zu Hause und stationär, Vereinsamung, Altersarmut, Wohnungsfragen
  • Das Netzwerk mit Gemeinde, Vereinen und Organisationen ist wichtig

Foto: Frau Edna Weidmann

Edna Weidmann

Ziele im Seniorenbeirat:

  • Den besonderen Interessen von uns Älteren und teils auch Mobilitätsbehinderten mehr Gewicht verleihen
  • Ich möchte unser Ziel als Seniorenbeirat voranbringen, mitten in unserer offiziell demenzfreundlichen Gemeinde endlich Räume für eine Demenz-WG schaffen
  • Wir Älteren brauchen nach wie vor mehr Sitzbänke an Straßen und Wegen
  • Weitere Lifte oder Rolltreppen im S-Bahnhof
  • Dichteren Takt und mehr Haltestellen für den Ortsbus
Design & Umsetzung by RCE